MESSE

Die AgroExpoVostok-2019, die 2. Internationale Fachmesse für Technik, Ausstattung und Produktionsmittel für die Pflanzenproduktion und Tierhaltung, fand vom 19. bis 21. März 2019 nahe Wladiwostok mit Unterstützung des Departments für Landwirtschaft und Ernährung der Region Primorye statt. Die Ausstellung wurde von IFWexpo Heidelberg und DLG RUS, den Tochterunternehmen der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), organisiert. Hauptinformationspartner waren Agroinvestor und The Dairy News.

Auf der AgroExpoVostok präsentierten 50 Unternehmen moderne Technologielösungen für eine effiziente Pflanzenproduktion und Tierhaltung vor 1057 Fachleuten. Agrarproduzenten aus den Regionen Primorje, Chabarowsk, Amur, der Republik Sacha (Jakutien), der Region Sachalin sowie der Republik Burjatien trafen sich mit Vertretern führender Hersteller und Händlern, wie z.B. John Deere, Grimme, Rostselmash, Väderstadt, Lemken, Lely, DeLaval, Lammers, Phosagro, Shchelkovo Agrokhim, Dupont, Voronezhselmash, SKESS und Melinvest.

MARKT

Der Ferne Osten ist Russlands größte Region, ein Ort des ständigen Wandels und dank der Einbindung in die APEC-Region von besonderer strategischer Bedeutung. Er liegt im Hauptaugenmerkt nationaler Wirtschaftsreformen und ist einer der am stärksten subventionierten Regionen in Russland.

Die AgroExpoVostok findet im Herzen des landwirtschaftlichen Kerngebiets der Region statt – im klimatisch günstigen Süden in der Nähe der wichtigsten Hafenstadt Wladiwostok und der chinesischen Grenze. Die landwirtschaftliche Nutzfläche des Fernen Ostens beträgt 4,7 Hektar, wobei 90% der Agrarproduktion auf den Süden und das Zentrum der Region fallen. Die Erzeugnisse reichen von Fischzucht, Sojabohnen, Getreide, Gemüse und Kartoffeln bis hin zu Milch- und Mastvieh. Der „freie Hafen Wladiwostok“ lockt ausländische Investoren mit Steuersenkungen und weiteren Privilegien.

Angetrieben von der stetig wachsenden chinesischen Nachfrage produziert der Föderationskreis mittlerweile 50% aller russischen Sojabohnen. Er ist außerdem Empfänger eines nationalen Agrarfonds in Höhe von 8,4 Mrd. Rubel und seit 2015 eines chinesischen Investmentfonds in Höhe von 2,2 Mrd. USD. Dank dieser beträchtlichen Investitionen ist der Wandel von einer arbeitsintensive Pflanzenproduktion hin zu einer weiterverarbeiteten Agrarindustrie in vollem Gange. Dieser ist nur möglich, wenn große Kapitalmengen vorliegen und moderne Landtechnik zur Verfügung steht.

Folgen Sie uns auf Facebook

2019

0
Aussteller
0
Besucher

SCHWERPUNKTE

  • Agrartechnik
  • Tierhaltung und Tierzucht
  • Veterinärmedizin
  • Stalltechnik
  • Pflanzenbau, Pflanzenernährung und Pfanzenschutz
  • Obst- und Gemüseanbau
  • Lagerung und Kühltechnik
  • Bioenergie
  • Primäre Verarbeitung
  • Aquakultur
  • Transport

Veranstalter

Offizielle Unterstützung

null

Hauptmedienpartner

Medienpartner